Zertifizierte Rohkost nach dem „really-raw“-Standard

Rohkostqualität verkauft sich sehr gut. Das haben inzwischen einige Händler gemerkt und springen auf den Zug auf. Immer mehr Anbieter deklarieren daher ihre Produkte als Rohkost, größtenteils ohne zu wissen, was unter Rohkost überhaupt verstanden wird. Da der Begriff Rohkost bzw. Rohkostqualität nicht geschützt ist, können sie dies ohne rechtliche Konsequenzen.

Bislang fehlte es an einer rechtsverbindlichen Auszeichnung, auf die sich der Konsument verlassen kann. Aus diesem Grund wurde im Dezember 2018 die Rawfood Association, ein gemeinnütziger Verein, gegründet. Die Rawfood Association hat einen Standard entwickelt, der alle Prozesse von der Ernte bis zum Verkauf der Produkte festlegt. Der Standard setzt eine Bio-Zertifizierung der Produkte voraus und legt die Anforderungen hinsichtlich der Rohstoffe, deren Verarbeitung, Transport und Lagerung fest:

Really Raw - Rawfood Association Certified
  • niemals über 45 °C erhitzt
  • keine Denaturierung durch schonende ­Verarbeitung
  • temperaturkontrollierte Transporte und Lagerungen
  • aktive Enzyme
  • maximaler Erhalt von Mikro- und ­Makronährstoffen
  • ausschließliche Verwendung natürlicher ­Zutaten
  • zertifizierter Bio-Standard
  • Kontrolle durch ein unabhängiges ­Zertifizierungsunternehmen
  • die erste unabhängige Rohkost-Zertifizierung in Europa
  • Nachverfolgbarkeit vom Anbau bis zum ­Verbraucher

Produkte, die mit dem Label ­really-raw – Rawfood Association certified gekennzeichnet sind, unterliegen einer strengen Kontrolle. Wir haben die Zertifizierung bestanden und dürfen unsere zertifizierten Produkte ab sofort mit dem really-raw – Logo auszeichnen. Hier kannst Du unser Zertifikat einsehen.